Intelligente Wege, um die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung zu meistern

Die DSGVO-Pflichten sind eindeutig daran festgemacht, dem Einzelnen mehr Ermächtigungen bezüglich personenbezogener Daten einzuräumen, die von ihm gespeichert sind. Dieser Leitfaden wurde geschrieben, um Unternehmen in zweifacher Hinsicht zu unterstützen: im Verstehen der DSGVO (engl. GDPR = General Data Protection Regulation) sowie im Umsetzen konkreter Maßnahmen. Mit diesen Maßnahmen können Sie sicherstellen, dass Sie für die Veränderungen bereit sind. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Umgang mit Anfragen zur Offenlegung der Daten sowie auf rechtskonformer Kommunikation.

Finales Inkrafttreten der DSGVO: 25. Mai 2018

Die DSGVO gibt es schon einige Zeit

DSGVO Datenschutzgrundverordnung

Die DSGVO gibt es schon einige Zeit. Unternehmen müssen über Folgendes nachdenken: Welche personenbezogenen Daten werden gespeichert? Welche Datenzugangsrechte werden betroffene Personen künftig haben? Und wie will man damit umgehen? Auch wenn viele der verfügbaren Informationen auf die erheblichen Strafen für Compliance-Verstöße fokussieren: Die tatsächliche Priorität sollte auf der Sicherstellung robuster Prozesse liegen – um sowohl personenbezogene Daten zu schützen als auch die neuen Anforderungen zu bewältigen, die die Verordnung mit sich bringt.

Ein Auszug aus dem Leitfaden:
 

BESTELLEN SIE DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE

BESTELLEN SIE DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE

Ein Team ist ein guter Anfang, um Ihr Unternehmen vorzubereiten. Aber irgendjemand wird die Gesamtverantwortung übernehmen müssen.

PRÜFEN SIE IHRE AKTUELLE DATENLAGE

PRÜFEN SIE IHRE AKTUELLE DATENLAGE

Prüfen und bewerten Sie alle personenbezogenen Kundendaten, die in Ihrem Unternehmen vorliegen.

STELLEN SIE EIN TEAM ZUSAMMEN

STELLEN SIE EIN TEAM ZUSAMMEN

Dieses ist von höherer Ebene aus zu führen. Sie werden ein Team aus Sach- und Prozessexperten brauchen, um die gespeicherten Daten in Ihrem Unternehmen vollumfänglich zu erfassen.

AKTUALISIEREN SIE IHRE DATENSCHUTZRICHTLINIEN

AKTUALISIEREN SIE IHRE DATENSCHUTZRICHTLINIEN

Fokussieren Sie die DSGVO-Forderung nach Transparenz und stellen Sie sicher, dass Ihre Datenschutzrichtlinien dies widerspiegeln.

Wissenswertes rund um die DSGVO

Aspekte
  • Die Verordnung wurde konzipiert, um die Verarbeitung personenbezogener Daten zu regeln.
  • Die Bestimmungen wurden erstellt, um das Wachstum digitaler Technologien einzubeziehen.
  • Eine erfolgreiche Vorbereitung auf die DSGVO ist ganzheitliches Datenmanagement.
     
Ausmaß

Die Vorschrift (DSGVO) selbst umfasst 99 verschiedene Artikel bestehend aus 451 Paragraphen. Die vollständige Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) finden Sie hier.

Strafen

Unternehmen die nicht DSGVO-konform sind, drohen Strafen bis zu 4% des Jahresumsatzes oder bis zu 20.000.000 Euro, je nachdem was höher liegt.